Meghans neuer Ring : Schmuck-News vom Königshaus

 

Zur Verlobung steckte Harry seiner Meghan nicht einfach irgendeinen Ring an den Finger, sondern hatte sich im Vorfeld einige Gedanken darüber gemacht. Dennoch hat seine Liebste die Optik des Rings verändern lassen. Wie das wohl bei ihrem Mann ankam?

Einst funkelten drei hübsche Edelsteine auf einem schlichten goldenen Ring, jetzt schmücken sie ein dünneres, hauchzartes diamantbesetztes Band.

Der kostbare Verlobungsring, den Herzogin Meghan (37) Ende 2017 von ihrem Prinz Harry (34) geschenkt bekam, sieht nicht mehr ganz so aus, wie noch vor wenigen Monaten. Während ihrer Schwangerschaft hatte die hübsche Brünette das Schmuckstück abgenommen, doch bei ihrem ersten Auftritt mit Söhnchen Archie am 8. Mai erstrahlte er wieder an ihrem Finger. Und auch, als die Herzogin für „Trooping the Colour“ ihre Babypause unterbrach, konnten wir den Ring an ihrem Finger ausmachen – ebenso wie die Veränderung. Die Hauptmerkmale der Kostbarkeit sind jedoch immer noch dieselben: So funkelt nach wie vor der große Diamant aus Botswana, den Harry aufgrund der gemeinsamen Reise in das afrikanische Land gewählt hatte, in der Mitte des Rings.                                                  

An den Seiten prangen noch immer die zwei kleineren Edelsteine aus dem Besitz von Harrys verstorbener Mutter, Prinzessin Diana (†36). Obwohl sich der 34-Jährige offensichtlich ganz schön den Kopf zerbrochen hatte, bevor er die Frage aller Fragen stellte, ist er mit Sicherheit nicht verärgert. Schließlich ist die Abwandlung gering und das Schmuckstück immer noch klar als Meghans Verlobungsring erkennbar.    

Du brauchst Hilfe deine Ringgröße zu finden? Alle Informationen dazu findest du hier.